Sie befinden sich hier:  Home > Aktuelles

Aktuelles

Schaun Sie gelegentlich wieder hier rein, denn über kurz oder lang werden wir bestimmt wieder einmal zu einem Fest oder zu einem Tag der Offenen Tür einladen. Wir wollen mit Ihnen in Kontakt bleiben und Ihnen Informationen zukommen lassen.

Fachveranstaltung zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) in Neuruppin

Am 10. April hatte der Sprecherrat der Psychosozialen Arbeitsgemeinschaft (PSAG) im Landkreis Ostprignitz-Ruppin Michael Conty, BTHG Experte der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, nach Neuruppin zu einer Fachveranstaltung zum BTHG eingeladen. Er sprach vor ca. 50 Vertretern von Einrichtungen und Diensten sowie Werkstätten der Eingliederungshilfe sowie Leistungsträgern aus Ostprignitz – Ruppin und dem Havelland zum BTHG. Zum Sprecherrat der PSAG gehören neben Stephan Drüen, Einrichtungsleiter der Einrichtung Heiligengrabe der Stiftung Diakonissenhaus Friedenshort und Georg Stolpmann – Leitung Lebensräume gGmbH auch Arne Breder, Einrichtungsleiter des OPR-Havelland-Verbundes Dreibrück. Andreas Liedtke, Leiter des Amtes für Familie und Soziales im Landkreis OPR, gab zunächst einen kleinen Einblick in den Stand der Umsetzung des BTHG im Landkreis. Anschließend führte Michael Conty in die gesetzlichen Bestimmungen ein hinsichtlich der Leistungen, die Menschen mit Behinderungen in Anspruch nehmen können. Er stellte das Gesamtplanverfahren vor, welches seit 01.01.2018 in Kraft getreten ist und die weiteren Reformschritte, die bis zum 01.01.2020 folgen werden. Die Aufgaben für Leistungsträger und -erbringer wurden benannt und diskutiert. Viele Fragen konnte Conty mit Beispielen aus seinem Wirkungsfeld in Nordrhein – Westphalen beantworten. Dabei wurde immer wieder deutlich: das BTHG gibt den gesetzlichen Rahmen vor. Die Umsetzung muss neben Vorgaben durch das Land vor Ort selbst gestaltet werden. Worum es geht, ist den Akteuren bereits bekannt, doch nun kommt es vor allem darauf an, wie es gemeinsam zu gestalten ist. Andreas Liedtke schlug vor, in den nächsten Wochen schrittweise Arbeitsgruppen zur gemeinsamen Erarbeitung der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes zu installieren. Diese Gruppe wird aus Vertretern des Leistungsträgers, der Leistungserbringer und zukünftigen Leistungsberechtigten bestehen.

Bildunterschrift: Die Vertreter der PSAG diskutieren mit BTHG Experte Michal Conty und Andreas Liedtke, Leiter des Amtes für Familie und Soziales im Landkreis OPR über die konkrete Umsetzung der gesetzlichen Grundlage. Auf dem Bild v.l.n.r. Georg Stolpmann, Stephan Drüen, Michael Conty, Andreas Liedtke. Arne Breder fehlt auf dem Bild.

Aktuelles von der Tagesstätte auf dem Gutshof:

Im Februar haben wir unsere zwei Schweine geschlachtet. Nun können Sie im Hofladen der Tagesstätte portioniert eingefrorenes Fleisch kaufen.

Kotelett         6,50 €/ kg
Hackfleisch   4,50 €/ kg
Kamm           5.00 €/ kg
Gulasch        5,50 €/ kg

Die Stallpflicht ist nach fast 5 Monaten wieder aufgehoben. Endlich können unsere Hühner wieder im Außengehege scharren und picken. Seit Ende März haben wir 200 neue Hühner. Wir hoffen, dass sie bald fleißig Eier legen werden, die Sie dann im Hofladen bekommen können.

Unsere Öffnungszeiten :

Mo-Mi  10:00 – 15:00 Uhr
Do       10:00 – 17:00 Uhr
Fr        10:00 – 15:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!.

Ab Mai sollen sich wieder süße kleine Schweinchen im großen Außengehege  tummeln und Ende Juni werden auch wieder Enten und Gänse bei uns sein.
Für die Preußenquelle Rheinsberg haben wir im Winter ein Insektenhotel gebaut. Es wird Ende April dort aufgestellt und kann dann von vielen Nützlingen bezogen werden.

Auch die Kaninchen haben ein neues Haus bekommen.

PSYCHOSEseminar

2017/2018

Was wir wollen

Wir wollen im offenen Gespräch gemeinsam Psychose verstehen lernen. Wir wollen uns austauschen: über Ängste, Unsicherheiten, Krankheitsverständnis, Verletzungen und Frustrationen. Dabei lernen wir unterschiedliche Erfahrungen kennen und bauen gegenseitiges Verständnis auf. Wir wollen gemeinsam nach Antworten auf unsere Fragen zu suchen, uns aber auch im Umgang mit der Erkrankung ermutigen.
 
Wen sprechen wir an
 
Jeden Betroffenen, jeden Angehörigen, jeden Helfer - mit unserem individuellen Erleben sind wir alle in gewisser Weise Experten.
 
Treffpunkt
 
jeweils 16.30 - 18.00 Uhr im Ergotherapie-Raum des Senioren-Wohnparks (Erdgeschoss)
16761 Hennigsdorf
Friedrich-Wolf-Straße 11
 
Termine und Themen...
 
11.09.2017: Meine erste Begegnung mit der Psychose
09.10.2017: Psychose in Alltag und Freizeit
13.11.2017: Ich und Ihr - Was wünsche ich mir?
11.12.2017: Psychopharmaka - Transparenz und Mitbestimmung
08.01.2018: Beschäftigung versus Berufsfähigkeit: Ideal und Wirklichkeit
12.02.2018: Psychose als Lernerfahrung - Akzeptanz und Eigenverantwortung
 

 

 

 

Wong It! DiggIt! Del.icio.us TechnoratiFaves Spurl! Furl It Save to Yahoo! My Web Google Bookmark Ma.gnolia Newsvine Reddit